PRIESTERKREIS „COMMUNIO VERITATIS“ FORDERT RÜCKTRITT VON KARDINAL MARX

Der Paderborner Priesterkreis Communio veritatis fordert den Rücktritt von Kardinal Reinhard Marx von seiner Position als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (DBK).

Der Priesterkreis, der erst im vergangenen Jahr gegründet wurde und sich besonders Papst Johannes Paul II. verbunden fühlt, kritisiert die Äußerungen des Kardinals in Bezug auf das „christliche Abendland“. Der Kardinal hatte den Begriff als ausgrenzend bezeichnet, vermutlich, um sich dem grün-linken Meinungsmonopol in Deutschland noch weiter anzubiedern. Zahlreiche Äußerungen des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz in den vergangenen Jahren sind meilenweit von der katholischen Glaubenslehre entfernt und bringen eher einen linken Mainstream zum Ausdruck, der von den Rot-Grünen und ihren Medien propagiert wird.

Weiterlesen.